Einladung zur Moscheen-Tour St. Georg

Die besondere Tradition am Tag der offenen Moscheen in den Gemeinden zusammen zu kommen und sich auszutauschen, wollen wir auch in diesem Jahr weiterführen. Die Pandemie stellt uns alle vor eine besondere Herausforderung und birgt dennoch Möglichkeiten des Austausches und des Miteinanders.

QualiMoVe lädt gemeinsam mit Vielfalt St.Georg-Borgfelde und dem Bündnis Islamischer Gemeinden in Norddeutschland alle Hamburger*innen zu einer Moscheen-Tour in St.Georg ein!

Unter der Einhaltung der Corona Schutzmaßnahmen bieten die Centrum Moschee, die Sabikun Moschee, die Vahdet Moschee und die Muhajirin Moschee Einblick in ihre Gemeinden und die Gelegenheit zu einem persönlichen Austausch – auch über die aktuelle Situation des Gemeindelebens während der Pandemie.

Tour-Start und Route

Die Moscheen-Tour startet am 3. Oktober um 11:00 Uhr und geht über 2,5 Stunden.  

Die Route:  

  • Centrum Moschee (Böckmannstrasse 40)
  • Sabikun Moschee (Steindamm 64)
  • Vahdet Moschee (Steindamm 47)
  • Muhajirin Moschee (Kirchenallee 25)

In den Gemeinden werden kleine kulinarische Köstlichkeiten gereicht.

Weitere Moscheen-Touren starten jeweils um 12:30 und 14:00.

Die Teilnahme ist kostenlos. Wir bitten um Anmeldung, da die Teilnahme begrenzt ist. 

Startzeit der Moscheen-Touren

1. Tour um 11:00 Uhr

Anmeldung unter:

https://event.gg/14921/

2. Tour um 12:30 Uhr

Anmeldung unter:

https://event.gg/14922/

3. Tour um 14:00 Uhr

Anmeldung unter:

https://event.gg/14923/

Teilnehmende Moscheegemeinden

Centrum Moschee

Islamische Gemeinde Hamburg Centrum Moschee e.V.

Böckmannstrasse 40
20099 Hamburg

Sabikun Moschee

Islamische Gemeinschaft Sabikun e.V.

Steindamm 62
20099 Hamburg

 

Vahdet Moschee

Zentrum für Forschung und Kultur des Islams e.V.

Steindamm 47
20099 Hamburg

Muhajirin Moschee

Der Islamischer 
Bund e.V.

Kirchenallee 25
20099 Hamburg

 

Der Tag der offenen Moschee

In Deutschland leben über 4 Millionen Muslime. In den 60er Jahren kamen die meisten von ihnen bzw. ihre Eltern und Großeltern im Zuge der Arbeitsmigration nach Deutschland. Sie gründeten Vereine und Moscheen, um ihre Religion und ihre Kultur und Tradition auszuüben. Mittlerweile sind sie in Deutschland heimisch geworden und leisten ihren vielfältigen gesellschaftlichen Beitrag für das Gemeinwohl.

In den Vereinen und Moscheen finden viele Begegnungen statt. Um das Kennenlernen und den Dialog zu intensivieren, organisieren die Muslime in Deutschland seit über 20 Jahren jedes Jahr den Tag der offenen Moschee (TOM)- ein Tag, an dem Menschen unterschiedlicher Religionen und Kulturen sich in den Moscheen treffen. Natürlich kann man auch außerhalb des TOMdie Moscheenbesuchen.

 

Mehr über den Tag der Moschee unter http://tagderoffenenmoschee.de/

Konzeption und Organisation

Qualitätsentwicklung in Moscheegemeinden und islamischen Organisationen durch Vernetzung

Bündnis der Islamischen Gemeinden 
in Norddeutschland e.V.

 

Förderung und Unterstützung